Header

Was ist Geothermie?

Mit geothermischer Energie oder Erdwärme sind die vom flüssigen Erdinneren aufsteigenden Energieströme gemeint. Diese Energie erwärmt das Gestein und die wasserführenden Schichten in der Erdkruste. Seit der Antike wird Erdwärme für Thermalbäder genutzt. Mit heutiger Technologie kann mit Erdwärme auch Strom erzeugt werden.

Geothermieanlagen haben eine Verfügbarkeit von über 95% und die erzeugte Energie in Form von Elektrizität und Wärme ist grundlastfähig, d.h. kann den Mindestverbrauch abdecken. Außerdem ist Geothermie unabhängig von Wind und Sonne und somit die einzige regenerative Energiequelle die wetterunabhängig funktioniert und auf Brennstoff verzichten kann. Somit verbindet Geothermie die Vorteile von regenerativen Energien, wie z.B. Energieunabhängigkeit mit den Vorteilen der klassischen, fossilen Energieerzeuger – wie z.B. die Grundlastfähigkeit vereinen.

Was macht Geothermie in Deutschland attraktiv?